DANKE!

Für die große Zahl der Spenden, die zur Aufforstung unseres Gemeindewaldes eingegangen sind.
Bisher sind es in Summe 6.765,– € (wer möchte kann noch…).
Von Firmen, Privatpersonen (diesseits und jenseits), Vereinen und Jägerschaft.

Das Interesse am Thema Wald und die Bereitschaft tätig sein zu wollen, findet immer mehr Begeisterung.

Die Spenden lassen den Hahner Gemeindewald wieder wachsen. Unser Revierförster Günter Müller berichtet, dass die Waldfläche „Neuroth“ (Richtung Obersayn rechte Seite), die sehr stark vom Borkenkäfer befallen ist, bereits im Herbst 2020 aufgeforstet wurde. Es wurden ca. 2 ha mit Bergahorn, Roterlen, Rotbuchen, Douglasien und Hainbuchen gepflanzt. Die Pflanzung wird jetzt mit Weißtanne ergänzt.

Die Fläche „Machaspel“ (Richtung Obersayn, linke Seite) wird als nächstes aufgeforstet. Dort sollen ebenfalls Bergahorn, Rotbuchen, Weißtannen, Hainbuchen und Wildkirschen gepflanzt werden.

Die Wald Spenden Aktion zeigt, dass wir Verantwortung übernehmen und unsere Natur und Umwelt als Mitwelt betrachten, die es für die Zukunft zu schützen gilt.

Gemeinsam für Gemeinwohl.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.