Martinsfeier 2021

Es war ein sehr schöner und großer Martinszug.

Der St. Martin auf seinem Pferd war für alle sehr beeindruckend und am Martinsfeuer gab es die leckeren Brezeln, die er persönlich verteilt hat.
Für das leibliche Wohl hat die Feuerwehr mit Würstchen und Getränken gesorgt, was bei der guten Organisation großen Anklang fand.
Das Martinsfest war für Groß und Klein ein gelungenes gemeinsames Zusammensein.

Danke für alle Mitwirkenden und für alle, die da waren.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Bericht aus der Sitzung des Ortsgemeinderates vom 26.10.2021

Die Tagesordnung umfasste insgesamt 6 Punkte, davon wurden 5 im öffentlichen Teil behandelt.

I. Öffentlicher Teil

TOP 1: Anforderung Einvernehmen § 36 BauGB

Grundstücksbebauung mit Wohnhaus, Garage u. Gerätehalle, Flur 40, Flurstück 234.

Beschluss Gemeinderat:

Der Gemeinderat erteilt das Einvernehmen für das geplante Bauvorhaben in Flur40, Flurstück 234 gem. § 36 BauGB.

Ja-Stimmen: 6            Nein-Stimmen: 1         Enthaltung: 1

TOP 2: Beauftragung Fachanwalt bzgl. Dacharbeiten des Gemeindezentrums

Beschluss Gemeinderat:

Der Gemeinderat beschließt, einen Fachanwalt bzgl. der Dacharbeiten am Gemeindezentrum zu beauftragen.

Ja-Stimmen: 8            Nein-Stimmen: 0         Enthaltung: 0

TOP 3: Prüfbericht des TÜV für Spielplatz

Die Sandkastenumrandung ist morsch und müsste komplett erneuert werden.
Die Leiter am Klettergerüst ist weggefault und muss erneuert werden.
Der Balancierbalken muss entfernt werden, da er kaputt ist.

Es ist zudem beabsichtigt ein Drehkarussell für den Spielplatz bei der Firma espas zu erwerben.

Das Drehkarussell soll am Platz des maroden Sandkastens aufgebaut werden.

Beschluss Gemeinderat:

Der Gemeinderat beschließt die o.g. Maßnahmen durchzuführen.

Ja-Stimmen: 8            Nein-Stimmen: 0         Enthaltungen: 0

TOP 4: Mitteilungen

  • das Martinsfeuer wurde von vielen fleißigen Helferinnen und Helfern am 23.10.2021 aufgestellt.
  • Sirenenstandorte im WW-Kreis werden erfasst in Bezug auf den Standort, Möglichkeit der Alarmierung, Technik und Datum der letzten Prüfung.
  • Auswertung der beiden Geschwindigkeitsmessanlagen im Ort ist erfolgt.
Auswertung der Geschwindigkeitsmessanlagen
ALLE ANGABEN BIS ZU 50 KM/H
 201920202021
Richtung Herschbach   
Eingehende Fahrzeuge93%93%93%
Abfahrende Fahrzeuge71%72%74%
    
Richtung Elbingen   
Eingehende Fahrzeuge66%70%72%
Abfahrende Fahrzeuge54%58%59%

Fazit: wirkungsvollsten ist die Anlage bei den eingehenden Fahrzeugen von der B8 nach Hahn am See. Am schlechtesten wirkt die Anlage aus Hahn in Richtung Elbingen fahrend.

TOP 5: Verschiedenes

./.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Martinszug 2021

Unser Martinszug wird in diesem Jahr am Freitag den 12.11.21 um 17.30 Uhr starten.

Wir treffen uns am Platz „Unter der Linde“ (alter Schulhof) und gehen dann, begleitet vom St. Martin auf seinem Pferd, wie jedes Jahr bis zum Feuerwehrgerätehaus, wo das Martinsfeuer schon flackern wird.

Dort gibt es für die Kinder die leckeren Martinsbrezeln und die Feuerwehr hält Getränke und Würstchen bereit, die draußen verzehrt werden können.

Die Corona Verordnung sieht für diese Veranstaltung vor, dass das Abstandsgebot gilt, jedoch dürfen Familien und kleine Gruppen zusammenstehen.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Volkstrauertag 2021

Am Volkstrauertag gedenken wir der Opfer von Krieg und Gewalt.

Dieser findet am Sonntag den 14.11.21 um 14.00 Uhr in der Friedhofshalle statt.

Auf die Abstands- und Hygieneregeln ist zu achten.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Sitzung des Gemeinderates

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Dienstag den 26.10.2021 um 19:00h im Sitzungsraum des Gemeindezentrums statt, zu der ich alle herzlich einlade.

Tagesordnung:

I. Öffentlicher Teil:

  1. Anforderung Einvernehmen § 36 Baugesetzbuch
  2. Beauftragung eines Fachanwalts bzgl. Dacharbeiten des Gemeindezentrums
  3. Prüfbericht des TÜV für Spielplatz
  4. Mitteilungen
  5. Verschiedenes

II. Nicht öffentlicher Teil:

  1. Grundstücksangelegenheiten

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Sitzung unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln statt.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Holzsammel-Aktion für das Martinsfeuer

Liebe Kinder, 😊

die Zeichen stehen gut, dass der Martinszug dieses Jahr wieder stattfinden kann.

An welchem Datum genau das sein wird, schreibe ich euch nächste Woche.

Heute geht es um die Holzsammel-Aktion für das Martinsfeuer.

Die findet am Samstag den 23.10.21 um 9.00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus.

Wer gerne zusammen mit vielen anderen losziehen will, damit wir ein großes Martinsfeuer stellen können, der kommt mit seinen Eltern oder anderen erwachsenen, motivierten Holzsammlern zum Treffpunkt. Eine große Unterstützung wäre es, wenn Helfer, die einen Traktor mit Anhänger besitzen, die Aktion begleiten.

Frische Luft und gute Laune haben sich bereits angemeldet.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Bundestagswahl 2021

Am Sonntag den 26.09.21 ist Bundestagswahl.

Wählen könnt ihr in unserem Gemeindezentrum in der Bachwiese 17, oberer Eingang, zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.

Das Recht durch eine Wahl mitzubestimmen wird durch die Demokratie ermöglicht.
Nutzt diese Freiheit, denn jede Stimme zählt. Wählen ist wichtig.

Ihr entscheidet, wie es politisch in Deutschland weitergeht.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Bericht aus der Sitzung des Ortsgemeinderates vom 31.08.2021

Die Tagesordnung umfasste insgesamt 7 Punkte, davon wurden 7 im öffentlichen Teil behandelt.

  1. Öffentlicher Teil

TOP 1:     Bau eines Hausübergabepunktes/WLAN im Gemeindezentrum

Erneutes und unaufgefordertes Angebot der Kevag Telekom über € 5.579,90 brutto vom 5.08.2021 für den Hausübergabepunkt. Inkludiert ein 36 Monatsvertrag über den KTK Business Cable 400 Tarif (€ 129,00 mtl.)

Ein WLAN wäre sicherlich vorteilhaft und zukunftsgerecht, steht aber aktuell in keinem Verhältnis zu den aktuell sehr hohen Einrichtungskosten. Zusätzlich würden Kosten für die Einrichtung eines öffentlichen Hotspots/Mesh-Systems anfallen.

Grundsätzlich ist für die Zukunft mit dem weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes, auch im ländlichen Bereich zu rechnen und damit ein Ausbau über das Kabelnetz überflüssig.

Die Gemeinderatsmitglieder halten grundsätzlich ein WLAN im Gemeindezentrum für sinnvoll, aktuell stehen die dafür notwendigen Baukosten aber in keinem vernünftigen Verhältnis.

Beschluss Gemeinderat: Der Anschluß des Gemeindezentrums an das Kabelnetz und die Einrichtung eines öffentlichen Hotspots/WLAN wird bis auf Weiteres vertagt.

Einstimmig ( 9 Ja-Stimmen,  0 Enthaltungen, 0 Nein-Stimmen)

TOP 2:     Betriebsplanung Forst; Forsteinrichtungswerk

Die Ortsbürgermeisterin hat mit dem zuständigen Revierförster Günter Müller die Sachlage abgestimmt. Das für unseren Gemeindewald gültige Forsteinrichtungswerk läuft zum 30.09.24 ab. Neben der Möglichkeit mit der Erstellung eines neuen Einrichtungswerkes einen privaten Forstsachverständigen entgeltlich zu beauftragen, kann in kommunalen Betrieben ab 50 ha forstlicher Betriebsfläche der Auftrag durch die Forsteinrichtungsstelle der Zentralstelle der Forstverwaltung kostenfrei durchgeführt werden.

Hahn am See hat aktuell 91,6ha Wirtschaftswaldfläche, 1,5ha Wegefläche, 3,8ha Nichtholzboden, insgesamt 96,9ha.

Ratsmitglied Jürgen Frink regt an, dass zukünftig der Gemeinderat stärkeren Einfluss auf die Betriebsplanung z.B. durch regelmäßige Waldbegehungen ausübt.

Diskutiert wurde eine zukünftig mögliche Nutzung der Waldflächen nicht ausschließlich als Holzlieferant sondern als CO²-Bindungsmöglichkeit/Vermarktung von CO² Zertifikaten in Betracht gezogen werden.

Beschluss Gemeinderat: Die Betriebsplanung Forsteinrichtungswerk soll durch die Forsteinrichtungsstelle der Zentralstelle Forstverwaltung kostenfrei durchgeführt werden.

Einstimmig (8 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung, 0 Nein-Stimmen)

TOP 3:     Gestattungsvertrag für die Nutzung einer Teilfläche (zu Gunsten Flurstück-Nr. 87/2) der Verkehrsanlage in der Schulstraße

Gemeinderatsmitglied Tobias Klein verlässt als Betroffener während der Abstimmung den Ratstisch.

Beschluss Gemeinderat: Dem Gestattungsvertrag wird zugestimmt

Einstimmig ( 8 Ja-Stimmen,  0 Enthaltungen, 0 Nein-Stimmen)

TOP 4:     Anforderung Einvernehmen §36 BauG

Beschluss Gemeinderat: Der Erteilung des Einvernehmens wird  gemäß § 36 BauGB  zugestimmt.

Einstimmig ( 9 Ja-Stimmen,  0 Enthaltungen, 0 Nein-Stimmen)

TOP 5:     Angebote zum Spielplatzgerät „Drehkarussell“

Es liegen drei Angebote für die Erweiterung des Orts-Spielplatzes vor. Eine nicht zugelassene Schaukel muss entfernt werden/nicht TÜV genehmigt:

Anbieter€ netto/exkl. MwSt. ohne Montage/Teuerungszuschlag
HST Spielgeräte1.921,11 + 457,00 Fracht
espas2.487,92 + 486,92 (Pulverbeschichtung) + 240,00 Fracht
ABC Team Modell Düren Modell Mönchengladbach  4.970,00 4.510,00

Alle Geräte müssen TÜV zugelassen/geprüft sein, dies muss Vorab überprüft werden.

Beschluss Gemeinderat: Beschluß wird vertagt, die TÜV Zertifizierung aller Anbieter für die Drehkarusselle wird vorab überprüft/angefordert.

Einstimmig ( 9 Ja-Stimmen,  0 Enthaltungen, 0 Nein-Stimmen)

TOP 6:     Mitteilungen

  1. Verlesung Begutachtung Dach und Deckenstrahlplatten im Gemeindezentrum durch das Sachverständigenbüro Projekt Plus Bis KW31 sollten Stellungnahmen abgegeben werden, seitens der Dienstleister nicht erfolgt. Nachfrist auf 15.09.2021 wurde festgelegt. Sollten bis dahin keine Stellungnahmen der DL vorliegen, muss diskutiert werden, ob Rechtsbeistand angefordert werden muss.
  2. Der Wahlleiter hat zur Bundestagswahl 26.09.2021 mitgeteilt, dass das Wahlgeheimnis durch die vermutlich hohe Anzahl von Briefwähler*innen in kleinen Gemeinden nicht gewährleistet werden kann. Daher werden wir in Hahn am See die Wahlurnen von Arnshöfen, Elbingen, Ettinghausen, Kuhnhöfen und Mähren mit ausgezählt. Die Briefwahlunterlagen werden gesammelt in Wallmerod ausgezählt.

TOP 7:     Verschiedenes

  1. Defekte Straßenlaternen bitte schnellstmöglich an die Ortsbürgermeisterin melden.
  2. Termin mit dem Elbinger Gemeinderat am 08.09.2021, 19:00 in Elbingen/Bürgerhaus zum Thema Sportstätte steht.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Sitzung unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln statt.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Aktion „Saubere Landschaft“

Liebe ehrenamtliche Helfer*innen,

herzlichen Dank für Euren Einsatz zur Aktion „Saubere Landschaft“.

Am Samstag den 04.09.21 trafen sich morgens viele „Erfahrene“ und „Neuankömmlinge“, darunter Kinder von 3 – 15 Jahren zum Müllsammeln.

Voll motiviert, bei sonnigem Wetter, zogen sie rund um Hahn am See los, um die Straßen- und Wegränder von Plastikmüll, Verpackungsabfällen, Masken, Taschentüchern, Zigarettenschachteln, Glasflaschen, Autoreifen, Möbelteilen etc. zu befreien. Besonders die Kinder waren eifrig dabei und die größeren schockiert, von dem achtlos weggeworfenen Müll.

Der Gemeindearbeiter hatte viel zu tun alle vollen Säcke mit Traktor und Anhänger an eine Sammelstelle zu bringen.

Als Dankeschön gab es anschließend Getränke und einen kleinen Imbiss.

Verantwortung zeigen für die Erhaltung unserer Landschaft kann ganz einfach sein und Spaß bringen.

Lasst uns so weiter machen!

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin

Einladung Aktion „Saubere Landschaft“

Leider werfen immer noch viele Menschen achtlos ihren Müll in unsere Landschaft.

Um dem entgegenzuwirken, findet am Samstag den 04.09.2021 die „Aktion Saubere Landschaft“ statt. In kleine Gruppen können Müll und Unrat rund um Hahn am See im Wald und auf Wegen eingesammelt werden. So wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

ALLE sind herzlich dazu eingeladen. Denkt bitte an Handschuhe und Warnweste.

TREFFPUNKT:

WO: Feuerwehrgerätehaus (am Friedhof)

WANN: Samstag 04.09.21 um 9.00 Uhr

Pandemiebedingt wird die Verpflegung nicht im Innenraum stattfinden.

Getränke und ein kleiner Imbiss werden am Treffpunkt draußen gereicht.

Doris Frink,
Ortsbürgermeisterin